Planet BowlingPlanet Bowling

Europaallee 25
67657 Kaiserslautern

Unser Programm:
Mo: Studenten Bowling
Di: Doppeldecker
Mi: Familien Nachmittag
Do: After Work Party
Fr: Moonlight Bowling
Sa: Moonlight Bowling
So: Bowling & Breakfast
SPORT

Weitgehend friedlicher Fußballabend

Friedlicher Fußballabend
1. FCK - SV Darmstadt 98 Polizeieinsatz weitgehend friedlich verlaufen. Mehr zu tun ab der zweiten Spielhälfte.

Weitgehend friedlicher Polizeieinsatz: So fällt die Bilanz des heutigen Polizeieinsatzes des Polizeipräsidiums Westpfalz aus.

Beim ersten Zweitliga-Heimspiel des 1. FC Kaiserslautern gegen SV Darmstadt 98 in der neuen Spielsaison, das mit ...


... einem 1:1 Unentschieden endete, hatten die Einsatzkräfte in der zweiten Spielhälfte und nach dem Fußball-Match mehr zu tun.

Gut 25.000 Zuschauer waren am Freitagabend zum Spiel ins Fritz-Walter-Stadion gekommen, darunter etwa 4.000 Anh√§nger des hessischen Fu√üballvereins, die ihre Mannschaft in die Westpfalz begleiteten. Ein Entlastungszug der Deutschen Bundesbahn brachte √ľber 400 Anh√§nger aus Darmstadt in die Barbarossastadt. Dar√ľber hinaus reisten die Fans mit Bussen und individuell an.

Vor Spielbeginn und auch danach musste die Unterf√ľhrung am "Elf Freunde"-Kreisel vor√ľbergehend gesperrt werden. Sicherheitsgr√ľnde machte dies notwendig, um ein Zusammentreffen von Anh√§nger beider Fanlager zu verhindern. Die Polizei bittet um Verst√§ndnis f√ľr diese Ma√ünahme.

Zu keinen gr√∂√üeren Verz√∂gerungen kam es auf den Stra√üen bei der An- und Abreise. Daf√ľr sorgten die Beamtinnen und Beamten des Verkehrsabschnittes.

Bei schw√ľl-warmen Temperaturen waren die Einsatzkr√§fte des Polizeipr√§sidiums Westpfalz, der Bereitschaftspolizeien Rheinland-Pfalz und Hessen sowie der Bundespolizei gefordert, die die Anh√§nger beider Fanlager auf den An- und Abmarschwegen zum und vom Fritz-Walter-Stadion zu begleiten hatten. Die Polizei konnte die Fangruppen getrennt voneinander halten und verhinderte somit m√∂gliche Konfrontationen.

W√§hrend der zweiten Spielh√§lfte musste kurzfristig das Match unterbrochen werden, da ein Mann mit nacktem Oberk√∂rper √ľber das Spielfeld "flitzte". Ordner gelang es, den leicht bekleideten Mann vom Rasen zu holen.

Nach Spielende kam es zu einem Vorfall in der Westkurve. Eine m√§nnliche Person hatte ein ge√∂ffnetes Taschenmesser nach einem Ordner geworfen, der zum Gl√ľck nicht getroffen wurde. Auch dieser Tatverd√§chtige konnte abgegriffen werden. Gegen ihn wird nun wegen versuchter gef√§hrlicher K√∂rperverletzung ermittelt.

Ebenso konnte ein "Becherwerfer" im Bereich der Osttrib√ľne ausfindig gemacht werden.

Bereits vor der Fu√üballbegegnung und auch danach hatten die Rettungsdienste alle H√§nde voll zu tun. Die schw√ľle belastende Witterung machten einigen Besuchern gesundheitliche Probleme, so dass sie medizinisch versorgt werden mussten.

Die Bundespolizeiinspektion Kaiserslautern teilte mit, dass einige Fans ihren Zug in Richtung Mannheim verpasst haben. F√ľr ihre Abreise hatten sie die 20-min√ľtige Kreiselsperrung nicht einkalkuliert. Die Deutsche Bahn bem√ľht sich um einen Ersatzzug.



(Quelle/Foto: Polizeipräsidium Westpfalz)

3188 Aufrufe |


Weitere Artikel zur Kategorie Sport

Länderspiel im Fritz-Walter-Stadion
Friedlicher Fußballabend
FCK: Alles auf Anfang
FCK: Jeff Strasser wird neuer Trainer
FCK: Neustart an der alten Försterei?
Friedlicher Polizeieinsatz auf dem Betzenberg
FCK empfängt Erzgebirge Aue
FCK: Punktejagt unter Flutlicht
Kreiselkonzept beim FCK Heimspiel hat sich grundsätzlich bewährt
Weitgehend friedlicher Fußballabend
Dein Kommentar:

Wirkaufens