Planet BowlingPlanet Bowling

Europaallee 25
67657 Kaiserslautern

Unser Programm:
Mo: Studenten Bowling
Di: Doppeldecker
Mi: Familien Nachmittag
Do: After Work Party
Fr: Moonlight Bowling
Sa: Moonlight Bowling
So: Bowling & Breakfast
POLIZEIMELDUNG

Meldungen der Polizei Westpfalz vom 10.01.2018

Meisenheim: PKW gestohlen
A6/Waldmohr: Brummifahrer hat keinen F├╝hrerschein
Kaiserslautern: Betr├╝ger machen sich an Senioren heran
Kaiserslautern Nichts im Auto herumliegen lassen!
Zweibr├╝cken: Sachbesch├Ądigung an Pkw
Zweibr├╝cken: Verkehrsunfall mit Flucht
Walsheusen: Verkehrsunfallflucht
Zweibr├╝cken: Widerstand gegen Polizeibeamte
Kaiserslautern Betrugsversuche per Post
Otterbach: Verkehrss├╝nder erwischt
Kaiserslautern: Missgeschick f├╝hrt zu Unfall
Kaiserslautern: Routine-Kontrolle bringt es an den Tag
Kaiserslautern: Schmerzhafte Erfahrung
Kaiserslautern: Vandalen treten Leuchten kaputt
Kaiserslautern: Vor Polizei-Kontrolle gefl├╝chtet
Ramstein-Miesenbach: Pferdefl├╝sterin hilft erfolgreich
Westpfalz: Angek├╝ndigte Geschwindigkeitsmessungen f├╝r den 11. Januar








Meisenheim: PKW gestohlen
Meisenheim (ots) - Unbekannte T├Ąter entwenden einen 12 Jahre alten Audi A 6. Der Besitzer hatte sein Fahrzeug w├Ąhrend seines Klinikaufenthaltes von Donnerstag bis Montag am Krankenhaus in Meisenheim abgestellt. W├Ąhrend dieser Zeit wurde der PKW entwendet. Hinweise auf die T├Ąter liegen keine vor.

A6/Waldmohr: Brummifahrer hat keinen F├╝hrerschein
Waldmohr (ots) - Beamte der Schwerverkehrs├╝berwachung der Zentralen Verkehrsdienste haben am Dienstagnachmittag an der A6, auf der Rastst├Ątte Waldmohr, einen Lastzug angehalten und kontrolliert.



W├Ąhrend der Kontrolle stellten die Polizeibeamten fest, dass der 51 j├Ąhrige Fahrer nicht im Besitz einer erforderlichen Fahrerlaubnis ist. Die Weiterfahrt wurde daraufhin untersagt. Gegen den Lkw-Fahrer und den Fahrzeughalter wurden Strafverfahren eingeleitet.

Kaiserslautern: Betr├╝ger machen sich an Senioren heran
Kaiserslautern (ots) - Betr├╝ger haben sich am Dienstag im Raum Kaiserslautern an Senioren herangemacht. Unabh├Ąngig voneinander gingen am Nachmittag und Abend drei Anzeigen ein. In allen drei F├Ąllen berichteten die betroffenen Anwohner aus Stadt und Landkreis, dass sie einen Telefonanruf mit unbekannter Nummer erhalten haben.

Am anderen Ende war eine weibliche Stimme zu h├Âren, die sich als Enkelin, Familienangeh├Ârige oder Nachbarin ausgab und sich Geld leihen wollte. Die Anruferin behauptete, f├╝r den Kauf einer Eigentumswohnung kurzfristig einen f├╝nfstelligen Betrag zu ben├Âtigen.

Zum Gl├╝ck ging keiner der angerufenen Senioren auf die Forderung ein. Es kam zu keiner Geld├╝bergabe.

Die Polizei empfiehlt: Seien Sie wachsam bei solch dubiosen Anrufen - und lassen Sie sich nicht dazu ├╝berreden, fremden Personen Geld zu geben! Unsere Tipps:

- Seien Sie misstrauisch, wenn sich jemand am Telefon nicht selbst mit Namen vorstellt.

- Vergewissern Sie sich, ob der Anrufer wirklich ein Verwandter ist: Rufen Sie die jeweilige Person unter der bisher bekannten und benutzten Nummer an und lassen Sie sich den Sachverhalt best├Ątigen.

- Legen Sie einfach den Telefonh├Ârer auf, sobald Ihr Gespr├Ąchspartner Geld von Ihnen fordert. - Geben Sie keine Details zu Ihren famili├Ąren oder finanziellen Verh├Ąltnissen preis.

- ├ťbergeben Sie niemals Geld an unbekannte Personen.

- Informieren Sie sofort die Polizei ├╝ber die 110, wenn Ihnen ein Anruf verd├Ąchtig vorkommt.

- Wenn Sie Opfer geworden sind: Wenden Sie sich an die Polizei und erstatten Sie Anzeige.

Weitere Informationen rund um das Thema Betrug finden Sie auf der Seite www.polizei-beratung.de. Mit diesem Link gelangen Sie direkt zur Informationsseite zum Thema Enkeltrick: http://s.rlp.de/Y3K

Kaiserslautern Nichts im Auto herumliegen lassen!
Kaiserslautern (ots) - M├Âglicherweise etwas M├╝nzgeld, das im Auto-Innenraum lag, hat einen Dieb dazu animiert, im Veilchenweg einen Pkw aufzubrechen. Am Dienstagmorgen wurde der Wagen mit eingeschlagener Seitenscheibe entdeckt.

Die unbekannten T├Ąter holten sich das M├╝nzgeld (rund 5 Euro) sowie Kleidung (eine Stoffjacke), eine Tankkarte, Fahrtenb├╝cher und eine Kopie der Zulassungsbescheinigung, die ebenfalls im Innenraum lagen, heraus.



Der Gesamtschaden liegt bei rund 1.000 Euro. Die Tatzeit kann lediglich auf den Zeitraum zwischen Montagabend, 22.30 Uhr, und Dienstagmorgen, 7.45 Uhr, eingegrenzt werden. Konkrete T├Ąterhinweise gibt es bislang nicht.

Zeugen, die etwas Verd├Ąchtiges gesehen oder geh├Ârt haben, werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 0631 / 369 - 2150 bei der Polizeiinspektion 1 zu melden.

Das Beispiel zeigt, wie wichtig es ist, sein Auto leerzur├Ąumen und nichts im Innenraum liegen zu lassen. Schon Gegenst├Ąnde von geringem Wert, wie beispielsweise ein paar M├╝nzen Kleingeld, k├Ânnen f├╝r einen potenziellen T├Ąter Anreiz genug sein, um den Wagen zu knacken - um damit weitaus gr├Â├čeren Schaden anzurichten als die Beute wert ist...

Zweibr├╝cken: Sachbesch├Ądigung an Pkw
Zwischen dem 08.01.2018, 16.00 Uhr und dem 09.91.2018, 11.20 Uhr wurden drei Pkw der Marke Toyota, die in der Alten Steinhauser Stra├če im Bereich des Anwesens Nr. 5 geparkt waren, von einem unbekannten T├Ąter durch ├ťberlaufen bzw. ├ťbersteigen besch├Ądigt.

Die Fahzeuge geh├Âren dem DRK-Kreisverband S├╝dwestpfalz. Es entstand Sachschaden von ca. 6.000 EUR. Die Polizeiinspektion Zweibr├╝cken sucht Zeugen (Tel. 06332/9760 bzw. pizweibruecken@polizei.rlp.de) der Sachbesch├Ądigungen.

Zweibr├╝cken: Verkehrsunfall mit Flucht
Am 09.01.2017 zwischen 09.45 Uhr und 19.30 Uhr wurde ein grauer VW-Golf V, der in der Zweibr├╝cker Stra├če in Oberauerbach am rechten Fahrbahnrand vor dem Anwesen Nr. 21 in Fahrtrichtung Winterbach geparkt war, von einem unbekannten Fahrzeug offenbar beim Vorbeifahren erheblich besch├Ądigt.

Es entstand Sachschaden von ca. 4.000 EUR. Der unbekannte Verursacher entfernte sich unerlaubt von der Unfallstelle. Die Polizeiinspektion Zweibr├╝cken sucht Zeugen (Tel. 06332/9760 bzw. pizweibruecken@polizei.rlp.de) der Verkehrsunfallflucht.

Walsheusen: Verkehrsunfallflucht
Am fr├╝hen Nachmittag des 9. Januar zwischen 12.00 Uhr und 15.00 Uhr fuhr ein bislang unbekanntes Fahrzeug gegen die Treppe des Anwesens Hauptstra├če 8 und entfernte sich anschlie├čend unerlaubt vom Unfallort. Es entstand Sachschaden von ca. 200 EUR. Die Polizeiinspektion Zweibr├╝cken sucht Zeugen (Tel. 06332/9760 bzw. pizweibruecken@polizei.rlp.de) der Verkehrsunfallflucht.

Zweibr├╝cken: Widerstand gegen Polizeibeamte
Weil er seit dem fr├╝hen Abend des 08.01.2018 (Vortag) st├Ąndig die Hupe seines Lkw bet├Ątigte, der im Unteren Hornbachstaden geparkt war, kontrollierte eine Streifenwagenbesatzung der Polizeiinspektion Zweibr├╝cken am 09.01.2018 gegen 20.00 Uhr einen 40-J├Ąhrigen wei├črussischen Staatsangeh├Ârigen.

Da dieser augenscheinlich stark alkoholisiert war (Atemalkoholtest: 2,26 Promille) wurde sein Fahrzeugschl├╝ssel sichergestellt. Der ├ťberpr├╝fung seiner Papiere wollte der Mann durch Flucht in die Fahrerkabine seines Fahrzeugs und Verriegeln der T├╝re entgehen.

Als die Beamten dies ihrerseits verhindern wollten, trat er einem Polizisten, der ins Fahrerhaus gelangen wollte, mittig auf die Brust und versuchte ihn aus der Kabine zu treten.

Der Mann konnte schlie├člich aus dem F├╝hrerhaus gebracht und gefesselt werden. Ihm wurde bei der Polizeiinspektion Zweibr├╝cken eine Blutprobe entnommen. Ein Straffahren wegen Widerstands und K├Ârperverletzung wurde gegen ihn eingeleitet.

Kaiserslautern Betrugsversuche per Post
Kaiserslautern (ots) - Betr├╝gerische Post hatten Anwohner in Kaiserslautern zu Wochenbeginn im Briefkasten. Zwei F├Ąlle wurden der Polizei am Dienstag gemeldet.

In einem Fall hatte ein 70-j├Ąhriger Mann ein Schreiben von einem angeblichen Inkasso-Unternehmen erhalten. F├╝r seine angebliche Teilnahme an einem Gl├╝cksspiel sollte er mehrere hundert Euro bezahlen und auf ein Konto in Rum├Ąnien ├╝berweisen. Weil der Mann wusste, dass er an keinem Gewinnspiel teilgenommen hat, verst├Ąndigte er die Polizei.

├ähnlich dubiose Post bekam auch eine 69-j├Ąhrige Frau aus dem Stadtgebiet. Auch sie wurde schriftlich dazu aufgefordert, einen Betrag von knapp 300 Euro zu bezahlen - wegen "r├╝ckst├Ąndiger Gl├╝cksspielschulden". Die Frau erkannte jedoch den Betrugsversuch und schaltete die Polizei ein.

Die Ermittlungen nach den Absendern laufen. Das Fachkommissariat f├╝r Betrugsdelikte hat die Ermittlungen ├╝bernommen.

Otterbach: Verkehrss├╝nder erwischt
Otterbach (Kreis Kaiserslautern) (ots) - Eine Verkehrskontrolle haben Polizeibeamte am Mittwochvormittag in Otterbach in der Lauterstra├če durchgef├╝hrt. Zwischen 9.30 und 12.15 Uhr wurden insgesamt zw├Âlf Verkehrss├╝nder erwischt.

Bei den meisten handelte es sich um "Gurtmuffel" (9). Sie wurden kostenpflichtig verwarnt. Drei Fahrer wurden mit dem Handy am Ohr erwischt. Auf sie kommt eine Ordnungswidrigkeitsanzeige zu; sie m├╝ssen mit mindestens einem Punkt und 100 Euro Bu├čgeld rechnen.

Kaiserslautern: Missgeschick f├╝hrt zu Unfall
Kaiserslautern (ots) - Ein Missgeschick hat am Dienstagvormittag in der Schubertstra├če zu einem Unfall mit einer kleinen Kettenreaktion gef├╝hrt. Gl├╝ck im Ungl├╝ck: Es blieb bei Sachsch├Ąden; verletzt wurde niemand.

Nach den bisherigen Ermittlungen nahm das Unheil seinen Lauf, als ein 65-j├Ąhriger Autofahrer gegen 10 Uhr in der Badstra├če am linken Fahrbahnrand einparken wollte. Als er merkte, dass er eine Grundst├╝ckseinfahrt zuparken w├╝rde, setzte der Mann seinen Wagen wieder r├╝ckw├Ąrts auf die Fahrbahn zur├╝ck - achtete dabei allerdings wohl nicht auf den flie├čenden Verkehr.

Eine 27 Jahre alte Autofahrerin, die in diesem Moment von der Badstra├če in die Schubertstra├če einbiegen wollte, bemerkte den r├╝ckw├Ąrts fahrenden Pkw offenbar zu sp├Ąt. Sie versuchte, mit ihrem Opel Zafira nach rechts auszuweichen - konnte aber eine Ber├╝hrung mit dem Mercedes des 65-J├Ąhrigen nicht mehr verhindern. Anschlie├čend ├╝berfuhr sie auf dem Gehweg ein Verkehrsschild sowie einen Poller.

Bei der Unfallaufnahme machten die beiden Beteiligten widerspr├╝chliche Angaben. Die Polizei sucht deshalb Zeugen, die den Vorfall beobachtet haben. Hinweise nimmt die Polizeiinspektion 1 in der Gaustra├če unter der Telefonnummer 0631 / 369 - 2150 entgegen.

Kaiserslautern: Routine-Kontrolle bringt es an den Tag
Kaiserslautern (ots) - Eine routinem├Ą├čige Verkehrskontrolle ist einem Mann am Dienstagmittag zum Verh├Ąngnis geworden. Eine Streife hatte den Pkw mit dem ausl├Ąndischen Kennzeichen gegen 13 Uhr in der Mannheimer Stra├če gestoppt, um Fahrzeug und Fahrer zu ├╝berpr├╝fen.

Dabei stellte sich heraus, dass der Wagen im Ausland zugelassen ist, obwohl der Halter seit mehr als zwei Jahren in Deutschland lebt. Der 29-J├Ąhrige muss nun mit einer Strafanzeige wegen Versto├čes gegen das Kraftfahrzeugsteuergesetz rechnen.

Eine kleine ├ťberraschung erlebten die Beamten bei der Kontrolle des Beifahrers: Die ├ťberpr├╝fung der Personalien ergab, dass gegen den 33-J├Ąhrigen ein Haftbefehl vorlag. Demnach musste er entweder eine offene Geldstrafe in H├Âhe von 600 Euro bezahlen oder eine Ersatzfreiheitsstrafe antreten.

Freunde des Mannes beschafften das Geld und brachten es zur Dienststelle, um den 33-J├Ąhrigen "auszul├Âsen". Eine Zeit hinter Gittern blieb dem Mann somit erspart.

Kaiserslautern: Schmerzhafte Erfahrung
Kaiserslautern (ots) - Verz├Âgerte Reaktionen durch Alkoholkonsum k├Ânnten die Ursache f├╝r einen Verkehrsunfall sein, der sich am Dienstagnachmittag in der Karl-Marx-Stra├če ereignet hat. F├╝r den alkoholisierten Unfallverursacher eine schmerzliche Feststellung, denn er war mit seinem Roller unterwegs und zog sich eine Beinverletzung zu.

Der 59-J├Ąhrige war mit seinem Mofa-Roller in Richtung Spittelstra├če unterwegs, als der Pkw vor ihm in H├Âhe der Einm├╝ndung zur Lutrinastra├če verkehrsbedingt bremste. Der Roller-Fahrer erkannte die Situation offenbar zu sp├Ąt und krachte dem Honda aufs Heck.

Durch den Aufprall st├╝rzte der 59-J├Ąhrige und zog sich eine Verletzung am Bein zu. Er wurde vom Rettungsdienst ins n├Ąchste Krankenhaus gebracht. Ein Atemalkoholtest beim Unfallverursacher ergab einen Wert von 0,64 Promille.

Kaiserslautern: Vandalen treten Leuchten kaputt
Kaiserslautern (ots) - Vandalen waren zu Wochenbeginn in der Kantstra├če am Werk. In der Zeit zwischen Montag, 10 Uhr, und Dienstag, 10 Uhr, besch├Ądigten die Unbekannten in H├Âhe des Hauses Nummer 87 mehrere Leuchten auf dem Gehweg. Vermutlich traten die T├Ąter gegen die Glask├Ârper der Leuchten. Dadurch entstand ein Sachschaden in H├Âhe von rund 1.500 Euro.

T├Ąterhinweise gibt es bislang nicht. Zeugen, denen im fraglichen Zeitraum m├Âglicherweise etwas aufgefallen ist, werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 0631 / 369 - 2150 bei der Polizeiinspektion 1 in der Gaustra├če zu melden.

Kaiserslautern: Vor Polizei-Kontrolle gefl├╝chtet
Kaiserslautern (ots) - Wegen Versto├čes gegen das Bet├Ąubungsmittelgesetz ermittelt die Polizei gegen einen jungen Mann aus dem Landkreis. Der 29-J├Ąhrige fiel am sp├Ąten Dienstagabend im Stadtgebiet auf und sollte kurz vor halb 11 in der G├Ąrtnereistra├če einer Kontrolle unterzogen werden. Als die Beamten ihn aufforderten, stehen zu bleiben, nahm der Mann die Beine in die Hand und rannte davon. Nach kurzer Verfolgung gelang es den Polizisten, den 29-J├Ąhrigen zu stellen.

Eine ├ťberpr├╝fung seiner Personalien ergab, dass er bereits mehrfach polizeilich aufgefallen ist, ├╝berwiegend im Zusammenhang mit Drogen. In der N├Ąhe des Kontrollortes fanden die Beamten ein kleines T├╝tchen mit einer wei├čen Substanz.

Darauf angesprochen, gab der 29-J├Ąhrige zu, dass er das T├╝tchen weggeworfen hat und dass es sich bei dem Inhalt um Amphetamin handelt. Das Rauschgift wurde sichergestellt; die weiteren Ermittlungen laufen. Ein Strafverfahren ist eingeleitet.

Ramstein-Miesenbach: Pferdefl├╝sterin hilft erfolgreich
Ramstein-Miesenbach (ots) - Am Dienstagnachmittag mussten Beamte der Polizei Landstuhl ausr├╝cken, als mehrere frei laufende Pferde im Bereich der Landstra├če nach Ramstein gemeldet wurden. Gemeinsam mit Unterst├╝tzungskr├Ąften der Autobahnpolizei Kaiserslautern gelang es, die Tiere davon abzuhalten auf der Landstra├če zu weiden.

Eine hinzugekommene Kollegin konnte dann durch gekonntes Zureden die Pferde dazu bewegen auf ihre Koppel zur├╝ckzukehren. Es wird nun ermittelt, wie die Pferde aus der Koppel gelangen konnten.


Westpfalz, Angek├╝ndigte Geschwindigkeitsmessungen f├╝r morgen, den 11. Januar

Zweibr├╝cken innerorts
B 48 bei Winnweiler
B 48 bei Johanniskreuz
Waldfischbach innerorts
B 37 bei Kaiserslautern
A6 bei Kaiserslautern




(Quelle/Fotos: Pressestelle Polizeipr├Ąsidium Westpfalz)






7912 Aufrufe |


Weitere Artikel zur Kategorie Polizeimeldung

Meldungen der Polizei Westpfalz vom 23.01.2018
Meldungen der Polizei Westpfalz vom 22.01.2018
Meldungen der Polizei Westpfalz vom 20./21.01.2018
Meldungen der Polizei Westpfalz vom 19.01.2018
Meldungen der Polizei Westpfalz vom 18.01.2018
Meldungen der Polizei Westpfalz vom 17.01.2018
Meldungen der Polizei Westpfalz vom 16.01.2018
Meldungen der Polizei Westpfalz vom 15.01.2018
Meldungen der Polizei Westpfalz vom 13./14.01.2018
Meldungen der Polizei Westpfalz vom 12.01.2018
Dein Kommentar:

Amazon