Planet BowlingPlanet Bowling

Europaallee 25
67657 Kaiserslautern

Unser Programm:
Mo: Studenten Bowling
Di: Doppeldecker
Mi: Familien Nachmittag
Do: After Work Party
Fr: Moonlight Bowling
Sa: Moonlight Bowling
So: Bowling & Breakfast
SPORT

FCK: Weiter fĂĽr gute Stimmung sorgen

FCK: Bochum kommt
Am Sonntag, 8. April 2018, empfängt der FCK den SSV Jahn Regensburg auf dem Betzenberg. Anpfiff der Partie ist um 13.30 Uhr im Fritz-Walter-Stadion – und die Roten Teufel wollen den nächsten wichtigen Schritt in Richtung Klassenerhalt gehen.

Die Lage: Es ist die wohl verrückteste Zweitligasaison aller Zeiten – das dürfte auch dem neutralen Fußballzuschauer mittlerweile klar sein. Während der FCK am vergangenen Spieltag mit dem deutlichen 4:1-Auswärtssieg beim ...


... MSV Duisburg in der Tabelle wieder einen kleinen Schritt in Richtung rettendes Ufer machen konnte, sorgten die restlichen Ergebnisse dafür, dass nun einige Mannschaften mehr um den Klassenerhalt zittern müssen als noch vor wenigen Wochen – ganz theoretisch hätten die Roten Teufel sogar noch Chancen auf die Aufstiegsrelegation, wobei das eben auch nur unrealistische Spielereien mit dem Tabellenrechner sind.

Es verdeutlicht aber, wie eng es zugeht in der zweithöchsten deutschen Spielklasse und dass ein Wochenende die Tabellenkonstellation gehörig durcheinander wirbeln kann. Schaut man auf das Restprogramm der gefährdeten Teams, wird es bis zum Ende spannend bleiben – und die Elf von FCK-Cheftrainer Michael Frontzeck hat weiterhin durchaus realistische Chancen, nach 34 Spieltagen doch noch überm Strich zu stehen. Dafür werden die Roten Teufel in den verbleibenden Spielen, wie in den vergangenen Wochen, alles geben.

Der Gegner:
Aufsteiger Jahn Regensburg spielt eine bärenstarke Saison und hat die 40-Punkte-Marke vor zwei Wochen beim Unentschieden in Berlin geknackt. Würde man sich in anderen Spielzeiten sechs Spieltage vor dem Ende mit 40 Punkten und auf Tabellenplatz 5 sicherlich keine Gedanken mehr über den Abstiegskampf machen müssen, ist die Situation in dieser Saison für den Jahn noch nicht ganz so sorgenfrei.

Schließlich beträgt der Vorsprung des Aufsteigers auf Relegationsplatz 16 vor dem Spieltag nur sechs Zähler und ist damit nur unwesentlich größer als die fünf Punkte Abstand zum nur zwei Tabellenplätze entfernten Relegationsrang 3.

Ganze neun seiner 15 Heimspiele konnte der Jahn gewinnen und hat damit gemeinsam mit Düsseldorf und Fürth den Topwert der Liga inne. Da allerdings kein einziges der Heimspiele unentschieden ausging, stehen auch schon sechs Heimniederlagen in der Bilanz – gemeinsam mit Ingolstadt und Darmstadt ebenfalls der höchste Wert der Liga.

Bis zum 1:3 am vergangenen Wochenende gegen Erzgebirge Aue hatte der Aufsteiger gar fĂĽnfmal in Folge zu Hause gewonnen und damit den Grundstein fĂĽr eine starke RĂĽckrunde gelegt.

Denn obwohl der Jahn in der Rückrunde auf fremden Plätzen in fünf Spielen lediglich drei Zähler holte, liegt er in der Rückrundentabelle mit 18 Zählern immer noch vor dem FCK (17 Rückrundenpunkte) auf Platz 3. Zu den Erfolgsgaranten des Aufsteigers zählt in dieser Saison neben Standardspezialist Marvin Knoll (sieben Tore) vor allem Marco Grüttner, der bisher keine Spielminute in dieser Saison verpasste und in neun der letzten fünfzehn Zweitligaspiele traf. Insgesamt erzielte der Kapitän in dieser Spielzeit bisher elf Tore.

Wer spielt, wer fehlt:
Frontzeck muss auf Brandon Borrello verzichten, der seine Gelbsperre absitzen muss. Bis auf Kacper Przybylko und Daniel Halfar stehen dem FCK-Ăśbungsleiter aber fast alle Optionen zur VerfĂĽgung.

Marco Grüttner, Torgarant beim Jahn, muss gegen den FCK von draußen zuschauen – gegen Aue sah der 32-Jährige seine fünfte Gelbe Karte. Sebastian Nachreiner und Andi Geipl konnten aufgrund ihrer Blessuren in dieser Woche bislang nicht am Mannschaftstraining teilnehmen. Ob sie eventuell wieder zur Verfügung stehen, ist daher offen.

Kurz gesagt:
„Es ist uns in den vergangenen Wochen gelungen, Hoffnung zu erzeugen und mit den Fans zusammenrücken, um das Unmögliche möglich zu machen. Der FCK hat nach wie vor eine ungeheure Strahlkraft und das spüren wir, auch in der Mannschaft. Das gibt uns zusätzlich Kraft, wie zuletzt in Duisburg. Daher hoffen wir, dass uns auch gegen Regensburg wieder viele Fans unterstützen und wir mit unserer Leistung für gute Stimmung sorgen können.“ (FCK-Cheftrainer Michael Frontzeck)

„Wir haben die Niederlage gegen Aue analysiert und abgehakt. Unser Fokus liegt jetzt voll auf dem Spiel in Kaiserslautern.“ (SSV-Mittelfeldspieler Sebastian Stolze)

Gut zu wissen:
Schiedsrichter beim Heimspiel gegen den SSV Jahn Regensburg ist Dr. Robert Kampka. An den Seitenlinien assistieren ihm Jonas Weickenmeier und Marcel Göpferich, vierter Offizieller ist Markus Sinn.

Alle wichtigen Infos zur Anreise, Tickets & Co. unter: www.fck.de

(Quelle/Foto: 1. FC Kaiserslautern)

 


Weitere Artikel zur Kategorie Sport

Friedlicher Saisonabschluss auf dem Betze
FCK: Letztes Heimspiel der Saison
FuĂźball: Toilettenanlagen demoliert und Auseinandersetzungen
FCK: Heisser Tanz gegen Dresden
Polizei musste mehrfach Einschreiten
FCK: Weiter fĂĽr gute Stimmung sorgen
Ăśberwiegend friedlicher FuĂźball-Nachmittag
Mit Kopf und Leidenschaft gegen St. Pauli
Friedlicher und ausgelassener FuĂźballabend auf dem Betzenberg
FCK: Flutlichtduell gegen Union
Amazon Prime Amazon Prime